Hand-Crafted Dishes Sourced

About Us

Wer wir sind

Die ErzeugerGemeinschaft Südbayern eG stellt sich vor

Jung, leistungsfähig, innovativ und gleichzeitig traditionsverbunden – die ErzeugerGemeinschaft Südbayern eG mit ihren 110 Mitarbeitern ist das größte Viehvermarktungsunternehmen Bayerns, das trotz modernster Technologien und einer zukunftsorientierten Unternehmensstruktur auf Tradition als einen Garant für unverwechselbare Produktqualität baut. Die Basis der Genossenschaft, die ihren Hauptsitz im bayerischen Pocking hat,  bilden die rund 8.500 landwirtschaftlichen Betriebe (Stand 2016) aus Niederbayern, der Oberpfalz und dem oberbayerischen Raum. 62% der Landwirte sind Rinderhalter, die Bayerisches Rindfleisch g.g.A. an die ErzeugerGemeinschaft Südbayern eG zur Schlachtung und Vermarktung liefern.

2017 feierte die ErzeugerGemeinschaft ihr 50-jähriges Bestehen und ist damit seit 1967 ein wichtiger Handelspartner der bayerischen Landwirtschaft. Das Ziel der Vereinigung, die damals von 793 Landwirten ins Leben berufen wurde, bleibt bis zum heutigen Tag unverändert: eine optimale Marktpositionierung ihrer Mitglieder durch Auf- und Ausbau sowie Nutzung gemeinsamer Erzeugungs-, Absatz- und Vermarktungsstrukturen. Seither entwickelt sich das Vermarktungsunternehmen aus Südostbayern jedoch stetig weiter, hat sich frühzeitig um die Vermarktung durch eigene Schlachtbetriebe bemüht und weitete seine Produktbereiche allmählich von ausschließlich Mastschweinen auf Schlachtrinder, Kälber, Fresser sowie Nutzvieh aus.

Die ErzeugerGemeinschaft Südbayern eG, so wie sie bis zum gegenwärtigen Tag besteht, wurde 2007 als Gemeinschaftsunternehmen der Erzeugergemeinschaft Ostbayern Ost und Niederbayern eG sowie der VVG Niederbayern gegründet. Wobei die endgültige Strukturierung der Vieherfassungsorganisation durch die Vollfusion der Basisgenossenschaften EON und VVG 2010 abgeschlossen wurde.

Mit Tradition zur Premiumqualität

Zentraler Bestandteil des Alltagsgeschäfts ist bis heute die Schweine-, Ferkel-, Rinder- und Nutztiervermarktung, aus der unter anderem das regionale Qualitätserzeugnis Bayerisches Rindfleisch g.g.A. hervorgeht. Die Mitglieder der ErzeugerGemeinschaft sind Landwirte mit Leib und Seele und fest in Bayern verwurzelt. Oft ist der Hof seit Generationen in Familienbesitz. Qualität, Sorgfalt und Tradition sind Werte, worauf die bayerischen Landwirte zu Recht stolz sind.

Um eine besondere Premium-Qualität der Produkte zu gewährleisten, werden bereits in der Kälbersammelstelle der ErzeugerGemeinschaft Südostbayern eG in Pfarrkirchen Kälber für ihre weitere Bestimmung nach strengsten Kriterien selektiert. Das Ergebnis sind Zuchtlinien, die eine einzigartige Fleischqualität hervorbringen. Bei der Aufzucht wird von den Landwirten explizit darauf geachtet, dass die Rinder Zeit und Ruhe bekommen, zu wachsen und auf natürliche Weise Fett anzusetzen. Dabei werden auch neueste Aspekte aus der nachhaltigen Landwirtschaft berücksichtigt Zudem sorgen die regionalen Standorte der Erzeugergemeinschaft dafür, dass die Transportwege möglichst gering gehalten werden, um den Tieren Stress zu ersparen und Kosten gering zu halten. Das alles führt zu der unverwechselbaren Produktqualität, durch die sich Bayerisches Rindfleisch g.g.A. auszeichnet.

Hier erfahren Sie mehr über die ErzeugerGemeinschaft Südostbayern eG.